Skatturnier 2016


„Flotter Fünfer“ - Skatturnier am 04.11.2016

Beim 12. Skatturnier in Folge war das Teilnehmerfeld so klein wie noch nie. Nur 5 Mitglieder fanden den Weg in den TCM. Absagen wollten wir das Turnier trotzdem nicht. So wusste unser Turnierleiter Uma einen Spielmodus, so dass wir alle viel Spass hatten.
Beim traditionellen Hefezopf, Viertele und Bier fand auch dieses Turnier seine verdiente Siegerin: Rose Lang konnte den Titel erfolgreich verteidigen.

1. Sieger: Rose Lang (622 Pkte.)
2. Sieger: Hans Lang (572 Pkte.)
3. Sieger: Perumal Hurth (552 Pkte.)

Es wäre super, wenn sich noch weitere Skatspieler finden lassen. Nur Mut!! Wir werden den Termin 2017 wieder rechtzeitig bekannt geben.


TCM Sommerfest 2016


Am 30.7.16 fanden sich 60 Mitglieder auf der TCM-Anlage bei herrlichem Sommerwetter zum alljährlichen Sommerfest ein. Zu Beginn standen einige Ehrungen an, die durch Herrn Werner Schüle vom WLSB durchgeführt wurden:

WLSB Ehrennadel in Bronze ging an Rose Lang und Steffen Assenheimer, WLSB-Ehrennadel in Gold wurde an Margitta Hörner verliehen. Aufgrund besonderer Verdienste wurde unserem Kassier Kurt Assenheimer für seine 43 jährige Tätigkeit als Kassier die Ehrenplakette übergeben.

Der Vorstand beglückwünschte die Mannschaften Damen 30, Herren 30 und Herren 40(1) zum jeweils sehr überlegenen und ungefährdeten Aufstieg. Als Tabellenzweiter haben die Damen 40 dies leider sehr knapp verpasst.

In Anschluss gab es wieder ein leckeres Buffet, welches die Gaststätte „Steinhalde“ für uns gezaubert hat. Währenddessen und danach wurde rege über die zurückliegende Verbandsspielsaison diskutiert und bereits Pläne für 2017 geschmiedet. Einige Gläschen Wein später endete dieser harmonische Abend...

Steffen Assenheimer


TCM Tennis Camp 2016


Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

das diesjährige Jugend-Tenniscamp konnte an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen und es sogar noch übertreffen! Diesmal wurde das Camp von unserem Trainer Kris zusammen mit seiner Frau Verena für ca. 25 Kinder und Jugendliche im Alter von 5-17 Jahren organisiert. Tatkräftige Unterstützung in jeglicher Hinsicht bekamen sie dabei wieder von Spielern der aktiven Mannschaft sowie von einigen Müttern, die für das leibliche Wohl sorgten. Vielen Dank noch mal für euren Einsatz und den tollen Job!

In kleinen Gruppen wurde an zwei Tagen (23.+24. Juli 2016) in jeweils 90-Minuten-Einheiten auf verschiedene Disziplinen eingegangen: Vorhand, Rückhand, Volley & Schmetterball, Aufschlag und Doppel. Je nach Alter und Spielstärke wurden auch hier wieder druckreduzierte Bälle und drei verschiedene Spielfelder eingesetzt (Kleinfeld, Mid-Court und Großfeld), um die Kinder an die Geschwindigkeit der Bälle zu gewöhnen und das individuelle Können zu berücksichtigen. Zudem konnten die fortgeschrittenen Spieler gegen Ende des Camps gegeneinander antreten und kostbare Match-Praxis sammeln.

Zwischendurch sorgten weitere Aktionen für eine kleine Tennis-Pause: Ein aktiver Mannschaftsspieler brachte den Kindern spielerisch das Jonglieren bei, die Kinder konnten ihr eigenes T-Shirt mit Sprühfarbe gestalten und dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen und der Weg zum benachbarten Fußballplatz war auch nicht weit. Außerdem konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Kondition und motorischen Fähigkeiten durch gezielte Staffel-Läufe verbessern. Eine Neuheit brachte der Erste-Hilfe-Schnupperkurs, der vom Jugend-Rotkreuz durchgeführt wurde. Hierbei wurden die Kinder und Jugendliche für sportspezifische Verletzungen sensibilisiert und lernten sich gegenseitig zu bandagieren und verbinden. Für die körperliche Stärkung sorgten dabei reichlich Obst, Brezeln, Kuchen und Mohrenkopf-Brötchen. So war für jeden Geschmack etwas geboten und es kam keine lange Weile auf.

Zum Schluss des Camps wurde wieder das inzwischen traditionelle Spiel "Community" gespielt, wo alle Kinder, Jugendliche und Trainer zusammen auf einem Platz gegeneinander spielen. Für eine Abkühlung, bevor es nach zwei erlebnisreichen Tagen wieder nach Hause ging, sorgte der Wassersprinkler auf dem Muckensturmer Center Court.

Beim nächsten Jugend-Tenniscamp wollen wir wieder das bisher erreichte übertreffen und den Kindern und Jugendlichen erfolg- und erlebnisreiche Tennistage bieten.

Herzlichen Dank an alle Eltern für das Vertrauen dass sie dem Trainer-Team entgegen gebracht haben! Damit habt ihr die Arbeit sehr erleichtert und zum Erfolg dieser zwei Tage beigetragen.

Und natürlich vielen Dank an Kris Nagel mit seinem Team!
(Verena Nagel, Ralph Kindermann, Christopher Märkle, Holger Herbst und Gregor Skatulla)


Tenniscamp 2016 in Reischach/Bruneck


Zum 3. Mal in Folge fand das von unserem Trainer Benni Michalak sehr gut organisierte Tenniscamp statt. Diesmal ließen sich 20 TCM-ler von den 4 Trainern Benni, Afan, Nici und Jan über die Plätze jagen. 2 Nichtspieler und ein Hund waren auch an Bord.

Die Trainingseinheiten waren teils sehr anstrengend und die Höhenluft (ca. 950 m über NN) tat ihr Übriges. Jeweils eine 90 min. Einheit am Vormittag und Nachmittag und danach erfolgte noch eine Stunde Matchtraining für alle die noch immer nicht genug hatten.

Das Trainer-Team hatte sich auch professionell auf die sehr unterschiedlichen Spielstärken eingestellt, so dass jeder seinem Können entsprechend gefordert wurde.

Die Stimmung war super, das ausgewählte Hotel bot den Teilnehmern morgens ein ordentliches Frühstück und am Abend ein 4 Gänge-Menü, das am nächsten Tag wieder abtrainiert werden musste.

In der Bar hielten es einige besonders „Hartgesottene“ öfters bis in die späte Nacht aus. Andere gingen früh ins Bett um Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Alles in Allem ein sehr gelungenes Event, das in 2017 bestimmt auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Nochmals ein besonderes Dankeschön an Benni für die tolle Organisation.

Steffen Assenheimer


Arbeitsdienst