Vereinsmeister Herren Einzel

Vereinsmeister Herren Einzel


Außerhalb der Verbandsspielrunde fanden auf der Anlage die Vereinsmeisterschaften im Herren Einzel und Doppel statt. Die Jugendvereinsmeisterschaften konnten wegen zu geringer Beteiligung leider nicht ausgetragen werden.

Neuer Vereinsmeister bei den Herren ist Tim Baumeister. Er konnte sich in einem spannenden Finale in drei Sätzen gegen Oliver Konecsny durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Platzierungen:

Hauptrunde
1. Tim Baumeister
2. Oliver Konecsny
3. Alexander Haug

Trostrunde
1. Gregor Skatulla
2. Perumal Hurth
3. Steffen Herbst

Vereinsmeister Herren Doppel

Vereinsmeister Herren Doppel


Nach fünf Jahren konnte dieses Jahr wieder ein Herren Doppel Turnier stattfinden. Die neuen Vereinsmeister heißen Wolfgang Putschky und Dennis Kunder, die sich im Finale in drei Sätzen gegen Simon Haug und Oliver Konecsny behaupten konnten. Herzlichen Glückwunsch!

Platzierungen:

Hauptrunde
1. Wolfgang Putschky/ Dennis Kunder
2. Oliver Konecsny/ Simon Haug
3. Tim Baumeister/ Christian Dettling

Trostrunde
1. Gregor Skatulla/ Steffen Assenheimer
2. Steffen Herbst/ Christopher Ullmann
3. Fabian Tichy/ Marcel Behrens

Sommerfest 2005

Sommerfest 2005


Am 23.07.2005 lud der TCM seine Mitglieder wieder zum Sommerfest auf die Anlage ein. Auch dieses Jahr konnten Vorstand und Sportausschuß viele Gäste, Freunde und lange nicht gesehene Mitglieder begrüßen. Nach einem Buffet italienischer Köstlickeiten vergnügten sich ca. 75 Gäste auf unserer schön dekorierten Anlage. Bei tollem Sommerwetter entwickelte sich wieder einmal ein schöner Abend unter Freunden. Bis tief in die Nacht hinein saßen noch viele Gäste beisammen, lachten, tanzten und diskutierten über den Verlauf der Saison. In diesem Sinne auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Vorstand und Sportausschuß bedanken sich bei allen, die zum Gelingen dieses schönen Abends beigatragen haben! Nachfolgend noch einige Bilder vom Sommerfest 2005.

Stammtisch Sportwart im Gespräch Simon & Sabrina Stammtisch II
erste Tanzeinlagen Sitzung Gerhard, Bärbel & Perumal später am Abend...
noch ein bißchen später... Polonaise zum Abschluß Simon Matze
Marcel & Steffen Tina & Tim Simon, Matze & Marcel Simon & Chrissi

Bowling-Ausflug Jugend 2005


Um sich nach der Sommersaison nicht klanglos in den Winterschlaf zu verabschieden, haben wir uns entschlossen, unsere Kontakte und Aktivitäten auch in den ruhigen Zeiten weiter zu pflegen. Kurzerhand wurde nach dem offiziellen Saisonabschluss am 21.10.2005 eine Bowlingbahn in Feuerbach gemietet, wo wir in gemeinschaftlicher Atmosphäre unsere Bowlingkunst unter Beweis stellen konnten. Nach zuerst überwiegend ausgeglichenen Resultaten hat sich der spielerfahrene Francesco immer mehr von der Gruppe abgesetzt und souverän das ganze Spiel gewonnen. Für den Sieg möchten wir ihm gratulieren und auf eine Revanche im nächsten Jahr hoffen. Nachfolgend noch einige Bilder des Tages...

Diego... Der spätere Sieger Diego in Aktion Michael, Diego und Francesco

FAZIT 2005


Die vergangene Sommersaison 2005 orientiert sich im Hinblick auf die Verbandsspiele in vielen Punkten an der von 2004. Alle Mannschaften bemühten sich wie jedes Jahr für ihren Verein gute Ergebnisse zu erzielen. Die erfolgreichste Mannschaft der Sommersaison 2005 haben unsere Seniorinnen der Damen 50. Indem sie in fünf von sechs Spielen siegreich den Platz verließen, konnte der Aufstieg in die Verbandstaffel gefeiert werden. Hierzu die herzlichsten Glückwünsche von allen Vereinsmitgliedern! Auch die Senioren beider Herren 50 Mannschaften spielten eine gute Saison. Die Herren 50 I belegten in einer ausgeglichenen Gruppe am Ende einen guten vierten Platz in der Bezirksliga. Die Herren I konnten ihr Ziel, das sie sich zum Schluß der letzten Verbandspielrunde gesetzt hatten nicht erfüllen. Im letzten Verbandspiel wurde wieder einmal der Abstieg mit einem 8:1 gegen Vaihingen-Rohr 3 vermieden. Die Herren II behaupteten sich mit zwei Siegen und belegten unterm Strich einen guten fünften Platz. Unsere Junioren traten in der Kreisstaffel gegen übermächtige Gegner an und hatten demzufolge wenig Chancen. Alle drücken die Daumen für die kommende Saison.